Über Uns

Die Katholischen Pfarrgemeinde St. Vincentius, Pfarrbezirk Hl. Blut, Dinslaken bietet seit 1989 inzwischen für 80 – 100 Kinder im Alter von 9 bis 16 Jahren in den Sommerferien eine 14-tägige Kinder- und Jugendfreizeit an.
In diesen zwei Wochen erleben die Kinder und Jugendlichen ein tolles, buntes und abwechslungsreiches Programm.

Team

Durchgeführt wird diese Ferienfreizeit von ca. 20 ehrenamtlich tätigen Betreuer ab 18 Jahren. Schüler, Studenten und Berufstätige, die meist über mehrere Jahre hinweg ihren Urlaub für das Sommerlager einplanen, gestalten ein abwechslungsreiches und zielgerechtes Programm für die Kinder und Jugendlichen. Das Team setzt sich dabei aus den drei großen Teilbereichen Lagerleitung, Betreuer und der Küche zusammen.

Die Lagerleitung übernimmt die Aufgabe der Koordination und Kommunikation zwischen den Leitern, der Küche und den Eltern der Teilnehmer. Mindestens ein Jahr im Voraus werden mögliche Ferienanlagen besichtigt und die passenden Örtlichkeiten für das Sommerlager ausgewählt. Hinzu kommen die finanzielle und organisatorische Planung.

Gruppenfoto_Leiter_KücheBereits ab Dezember des Vorjahres beginnt die Arbeit der Betreuer: einmal im Monat werden – moderiert von der Lagerleitung – Treffen zur Planung von Verantwortlichkeiten vor und während des Lagers, Spiele-Vorbereitungen und Regeln durchgeführt. Neben den monatlichen Treffen finden an zwei zusätzlichen Wochenenden Fortbildungsmaßnahmen für die Betreuer statt. Hier werden sie gecoacht, beispielsweise zu den Themen Zeitmanagement, soziale Kompetenzen, sowie medizinischen und weiteren psychologischen Belangen (Bsp. Epilepsie/ ADS). Darüber hinaus nehmen die Betreuer an einem Erste-Hilfe-Kurs, einem Fahrsicherheitstraining und an Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie Jugendleitung, Pädagogik, aktuelle Gruppenspiele u.ä. teil. Im Ferienlager sind die Betreuer schließlich 14 Tage lang, 24 Stunden am Tag für die Kinder im Einsatz.

Das Küchenteam bietet dreimal täglich Warmspeisen, sowie Nachtisch, Brot und Obst für die Kinder an. Es wird dabei großer Wert auf eine ausgewogene Ernährung gelegt. Gleichzeitig wird das Essen wenn möglich auch thematisch auf das Programm abgestimmt, so dass bspw. ein traditionelles Ritteressen am Rittertag stattfindet, oder ein Buffet am Galaabend. Auch das Küchenteam begleitet uns schon viele Jahre ehrenamtlich, um das Sommerlager zu unterstützen.

Teilnehmer

GruppenfotoFür das Sommerlager melden sich ca. 80 – 100 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren aus unserer Kirchengemeinde an. Durch das positive Feedback der Teilnehmer werden immer öfter auch Familien aus dem weiteren Umfeld auf uns aufmerksam, sodass sich der Bekanntheitsgrad über die Stadtgrenzen hinaus erstreckt. Die meisten Teilnehmer fahren bereits mehrere Jahre mit.

Programm

Die Tage im Sommerlager haben eine feste Struktur. Zwischen den drei gemeinsamen Mahlzeiten (08:30 Uhr Frühstück, 12:30 Uhr Mittagessen, 18:30 Uhr Abendessen) wird für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm gestaltet. Dabei wird aus einem Fundus aus rund 100 selbsterarbeiteten Spielen wie Rätseln, einem Stadtspiel, Shows, In- und Outdoor-Spielen sowie Workshops, zurückgegriffen.Flag Football 4
Als katholische Pfarrgemeinde legen wir besonderen Wert auf religiöse Elemente im Lager. So wird vor und nach den Mahlzeiten gemeinsam gebetet und sonntags ein Gottesdienst gestaltet, bei denen die Kinder aktiv mitwirken können.
Die Teilnahme am Essen und an den Programmpunkten ist für alle Teilnehmer Pflicht.

Ort

In den letzten Jahren fand das Sommerlager u.a. in Lenste (Ostsee), Nideggen (Eifel), Fischbachau (Schliersee), Fichtelberg (Fichtelgebirge), Kröckelbach (Odenwald) und Wildflecken (Rhön) statt.